Pässetour Wallis

Eine Mehrtagestour für alle Bikerinnen und Biker, die sich gerne im hochalpinem Gelände bewegen oder zum ersten Mal Höhenluft schnuppern möchten. Um die hochalpinen Highlights zu erreichen, liegt das Bike oft auf den Schultern. Dafür sind die Trails die uns hinter den Passhöhen erwarten umso lohnender. Und weil wir im bikerfreundlichen Wallis unterwegs sind, bedienen wir uns auch der einen oder anderen Aufstiegshilfe.

Alpine Singletrailtour mit 3 Pässen in 3 Tagen

Um uns das Biketragen zu erleichtern, werdet ihr für diese Tour von uns mit Biketragehilfen ausgestattet. Dies ermöglicht ein sorgenfreies Gehen, eine gute Gewichtsverteilung, die Hände sind frei und ihr müsst euch keine Gedanken um euer Bike machen. Unser Gepäck haben wir auf dem Rücken, denn viel mehr als ein Bike und gute Singeltrails brauchen wir nicht, um glücklich zu sein.

Programm:
Die Tour startet in Visp mit dem Postauto auf die Moosalp. Zum Aufwärmen fahren wir von da ins sonnige Mattertal hinein. Bald wird der Weg steiler und wir satteln das Bike sicher auf die Schultern. Mit den Tragehilfen und einem moderaten Aufstiegstempo klappt der Aufstieg hervorragend. Nach der Passhöhe gilt es noch eine Geröllhalde zu überwinden, aber dann kommen wir in den Genuss eines erstklassigen, hochalpinen Singletrails, der Seinesgleichen sucht! Und das Beste kommt zum Schluss: Der Trail endet direkt auf der Gartenterrasse des Hotels, in welchem wir zuerst ein kühles Bier, später auch ein leckeres Abendessen und eine Übernachtung geniessen werden.
 
Der zweite Tag beginnt mit einem gemütlichen Aufstieg auf Teer- und Kiesstrasse. Diese geht später in einen Singletrail über - spätestens jetzt liegt das Bike wieder auf den Schultern und wir wandern auf die Passhöhe. Von da an gibt es dann nur noch eins: 1300 Tiefenmeter purer Abfahrtsspass. Ein flowiger alpiner Singletrail, ein knackiges Mittelstück und ein kniffliger Waldtrail lassen jedes Bikerherz höher schlagen. Wir übernachten in einem kleinen, bescheidenen Hotel und lassen uns am Abend mit Walliser Spezialitäten verwöhnen.
 
Den Aufstieg an Tag 3 starten wir mit der Gondel. Die restlichen Höhenmeter bis zur Passhöhe müssen wir uns aber selber verdienen. Den grössten Teil fahrend, liegt das Bike erst kurz vor der Passhöhe wieder auf den Schultern. Hier halten wir nur kurz, ist es doch nur noch ein kleines Stück bis zum wohlverdienten Mittagessen in der SAC Hütte. Frisch gestärkt nehmen wir eines der ganz grossen Trailhighlights des Wallis unter die Räder. Der Weg hat am Anfang seine Tücken, wird später aber immer flowiger und einfacher. Pausen empfehlen sich nicht nur zur Erholung, sondern auch für den Blick auf die imposante Mont Blanc Kette. Mit einem kurzen Gegenanstieg schaffen wir es, ein weiteres Trail-Highlight zu erwischen, auf welchem wir rasant die letzten Tiefenmeter vernichten. Glücklich und mit einem breiten Grinsen im Gesicht steigen wir in den Zug zurück nach Visp.
 
Profil:
Tag 1: ca. 17 km, 1100 Höhenmeter, 1300 Tiefenmeter
Tag 2: ca. 27 km, 1400 Höhenmeter, 1400 Tiefenmeter
Tag 3: ca. 35 km, 1100 Höhenmeter, 2700 Tiefenmeter
 
 

Datum

 12.-14. Aug 2022

Ort 
Visp
 
Schwierigkeit
Fortgeschrittene
 
Guide
Cyril
 
Inklusive
3 Tage Guiding durch zertifizierten Swiss Cycling MTB Guide, 2 Übernachtungen in einfachen Hotels mit Frühstück und Abendessen im Doppelzimmer (Etagendusche und WC Nacht 1), Lunchpaket Tag 2, ÖV während der Tour, Bergbahnen und Betreuung unterwegs. 
 
Kosten
CHF 650.00 inkl. ÜN/HP im DZ
 
Gut zu Wissen
Für das perfekte Bikeerlebnis sind wir in einer Gruppe von max. 7 Personen unterwegs. Individuelle Anreise nach Visp mit Zug oder Auto.
 
Packliste
Hier findet ihr als kleine Orientierungshilfe eine Packliste für die 3 Tage.
 
Kontakt
Selina, 078 639 91 14

Anmeldung